facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Warum Seife pur?

In meiner frühen Kindheit verwendete man noch Seifenstücke, um sich zu waschen. Dann kamen Duschgele immer mehr auf den Markt und Seifen gerieten scheinbar in Vergessenheit. Erst viele Jahre später kehrte ich zu Seifenstücken zurück. Seife pur ist ein Projekt, das ich meiner wiederentdeckten Liebe zu phantastischen Seifenstücken widme.

Viele Jahre Verwendung konventioneller Duschgele für die tägliche Körperhygiene haben mich vergessen lassen, wie toll Seifen sein können und meine Haut krank gemacht. Fast 20 Jahre litt ich an einer schweren Kontaktdermatitis. Als ich dann zum ersten Mal mich mit dem Thema handgesiedete Seifen auseinandersetze und von verschiedenen Seifensiederinnen wertvolle handgefertigte Seifenstücke ausprobierte, spürte ich, dass dies der richtige Weg sei, meiner Haut etwas Gutes zu tun. Ich lernte viele Seifen unterschiedlichster Hersteller kennen und habe seit vielen Jahren kaum noch Beschwerden.

Die Verwendung hochwertig hergestellter Seifenstücke hat meine Haut befreit und endlich kann sie wieder aufatmen. Obwohl meine Haut sicher nicht mehr ganz gesund wird, hat sich mein Hautbild unglaublich verbessert und ich fühle mich fast beschwerdefrei. Diesen Weg möchte ich auf Seife pur schildern und meine liebsten Seifenstücke vorstellen.

Seife pur
Seife pur

Meine Seifenliebe

Meine Seifenliebe ist über die Jahre gewachsen und hat meinen Alltag wirklich umgekrempelt. Wo ich früher noch scharfe Spülmittelkonzentrate und „kräftigste“ Putzmittel verwendete, findet heute eine sanfte Seife oder  eine Flüssigseife Anwendung. Denn meine Haut wurde krank und viele Jahre, über 2 Jahrzehnte, war meine Lebensqualität sehr stark eingeschränkt. Unzählige Besuche bei Hautärzten, noch mehr Medikamente, Cremes und Salben bis zu hochdosiertem Kortison linderten die Hautprobleme nur kurzweilig, um sie dann zu verschlimmern.

Es war die liebe Waldfussel, die meine Seifenliebe auslöste. Ihre kleinen und zauberhaften Probierstücke waren es, die mir erstmals nach all den Jahren mit Hautproblemen, Juckreiz und empfindlichen Reaktionen zeigten, wie sich Seife pur auf der Haut anfühlt und es waren ihre handgesiedeten Seifen, die meinen Körper von Silikonschichten befreiten, die jahrelang dafür sorgten, dass ich mich nicht wohl in meiner Haut fühlten.

All die liebevoll mit der Hand verpackten kleinen Seifenbeutelchen machten mich süchtig und ich wollte immer mehr dieser bezaubernden Kunstwerke haben. So kam es, dass ich auch nach anderen Seifensiederinnen suchte und seither fast täglich im Badezimmer neue Seifenstücke auslege. Schließlich brauchen gute Seifen zwischendurch immer Trocknungszeit, damit sie bis zum letzten Rest schön bleiben.

Meiner Haut bekamen Waldfussel´s wunderbare Wohlfühlseifen bestens und ich liebe sie noch heute. Allerdings reinige und pflege ich meine Haut heute fast nur noch mit Alepposeife, die mich bis zur Beschwerdefreiheit brachte.

Doch all diese wunderbaren Seifenstücke von Waldfussel, titali und vielen anderen Seifensiederinnen und Seifenmanufakturen sind zu schön und zu gut, um sie nicht mehr zu verwenden. Deshalb ziehen nicht nur regelmäßig Seifen aus Aleppo bei mir ein, sondern all die vielen bunten Seifchen, die sich einen Platz in meiner Seifensammlung verdient haben.

Ich wünsche Ihnen nun viel Spaß beim Stöbern auf Seife pur und hoffe, dass ich Sie mit meiner Liebe zu zauberhaften Seifenstücken anstecken kann. Ihre Haut wird es Ihnen danken.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail