Warning: Parameter 1 to wp_default_scripts() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w012a22d/seife-pur.de/wp-includes/plugin.php on line 601

Warning: Parameter 1 to wp_default_styles() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w012a22d/seife-pur.de/wp-includes/plugin.php on line 601

Seifen staubfrei aufbewahren

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Seifenstücke einpacken

Natürliche und handgesiedete Seifen sind weicher als industrielle Seifen. Deshalb ist es bei ihnen noch wichtiger, sie zwischendurch gut trockenen zu lassen, damit sie nicht zermatschen und bald unansehnlich werden. Wir Seifenliebhaber/innen tauschen deshalb alle zwei bis drei Tage die Seifenauslage aus. So bekommen die Seifenstücke ausreichend Zeit zum Trocknen und es stellt sich die Frage, wie man Seifen staubfrei aufbewahren kann. Ich verpacke meine Seife immer, bevor ich sie in eine meiner vielen Seifenkisten lege. Nachdem mir am Anfang meiner großen Seifenliebe dabei einige Waschstücke zu Schaden kamen, habe ich inzwischen herausgefunden, dass Seifenstücke teilweise recht empfindlich sind und es mögen, wenn sie gut verpackt werden. Seither lagere ich meine Seifen staubfrei und an nicht zu warmen Orten und siehe da – meine Seife bleibt scheinbar ewig frisch und hygienisch.

Seifen aufbewahren
Seifen aufbewahren – eine (kleine) Wissenschaft für sich

So lagere ich meine Seifen staubfrei

Oft ist eine Seife in Folie eingepackt, die ich immer für ganz schlecht finde. Bei wärmeren Temperaturen (die lassen sich spätestens im Sommer nicht verhindern), schwitzen die Seifenstücke darin. Mir gefällt das nicht, denn der Geruch verändert sich, die aufgeweichte Seifenmasse wird milchig-weiß und die Seife sieht nicht mehr so schön aus. Ebenso ist es nicht optimal, angebrochene Seifen lose irgendwo hinzulegen, weil Staub sich auf ihnen ablegt und regelrecht festklebt. Damit meine Seifen staubfrei aber luftdurchlässig verpackt sind, schlage ich sie einfach in ein Stück Transparentpapier oder Backpapier ein.

Seifen staubfrei aufbewahren
Seifen staubfrei aufbewahren

Diese Art Seifen staubfrei zu verpacken ist schnell erledigt, kostet nichts und ist wirklich super, um die Seifenschätze ordentlich und hygienisch aufzubewahren. So verpackt landen meine Seifchen dann in eine meiner inzwischen unzähligen Seifenkisten, bis sie wieder an der Reihe sind, im Bad, in der Küche oder im Gästebad ausgelegt zu werden.

Tipps, damit Seife „ewig“ hält

Seifen vorm Einpacken gut trocknen lassen

Bevor Seifen staubfrei in Papier eingepackt werden, müsst ihr sie natürlich gut trocknen lassen. Sowieso sollten die zauberhaften Waschstücke niemals übermässig viel Wasser abbekommen. Beim Händewaschen oder Duschen bleibt der intensive Kontakt mit Wasser nicht aus. Nach dem Gebrauch freut sich jedes Seifenstück, wenn es in eine Seifenschale abgelegt wird, die unten Löcher hat, durch die das Wasser ablaufen kann und durch die Luft an die Unterseite des Seifenstücks gelangt.

Wenig Auflagefläche für schöne Seifenstücke

Umso geringer die Auflagefläche der Seife auf der Seifenschale entsteht, umso besser ist es. Das hässliche Aufquillen der Seifenmasse wird verhindert, das Seifchen bleibt ordentlich anzuschauen. Ideal sind Seifenschalen, die eine stärkere Wölbung haben. Alternativ können Murmeln oder kleine Kieselsteine zwischen Seifen und Seifenschalen gelegt werden, um die Auflagefläche zu verkleinern.

Die Unterseite der Seife nicht vergessen

Die Seifenoberfläche ist schnell angetrocknet, doch weil das Wasser am Seifenstück nach unten läuft und sich als Tropfen an der Seifenunterseite sammelt, dauert es länger, bis diese Seite getrocknet ist. Bevor ihr Seifen staubfrei wegpacken wollt, müsst ihr vor allem darauf achten, dass die Unterseite trocken ist. Dann könnt ihr problemlos das Seifchen in Butterbrotpapier einschlagen und wegpacken. Wählt ihr einen Ort, an dem eure Seifenschätze kühl und trocken lagern, halten sie sich fast ewig.

facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Beitrag teilen

Post Comment